Hauptnavigation

THW und Politik im Dialog

240 Bundestagsabgeordnete trafen sich heute Morgen auf Einladung der THW Bundesvereinigung e.V. (BV) im Café des Berliner Reichtags. Beim Frühstück diskutierten sie aktuelle Themen des Bevölkerungsschutzes mit ehren- und hauptamtlichen Vertreterinnen und Vertretern des THW aus ganz Deutschland.

Die Sonne hatte sich noch nicht erhoben, als die rund siebzig THW-Helferinnen und -Helfer im Berliner Reichstag die Veranstaltung vorbereiteten. Kurze Zeit später füllte sich das Café stetig mit Abgeordneten aller Parteien. 240 Parlamentarier nutzten die Chance, mit THW-Kräften aus ganz Deutschland zu sprechen.

Unter den Gästen waren Bundesinnenminister Thomas de Maizière und Petra Pau, Vizepräsidentin des Deutschen Bundestags. THW-Präsident Albrecht Broemme, der Präsident der THW-Bundesvereinigung e.V, Stephan Mayer (MdB), und die Vizepräsidentin der THW-Bundesvereinigung, Christine Lambrecht (MdB), bedankten sich bei den Parlamentariern und Parlamentarierinnen für die Unterstützung in den vergangenen Jahren.

Während der Gespräche lobten die Abgeordneten die Einsatzfähigkeit der THW-Kräfte, die diese im vergangenen Jahr unter anderem bei den Einsätzen während der Starkregenfälle oder des G20-Gipfels zeigten. Über den intensiven Austausch freuten sich THW-Vizepräsident Gerd Friedsam und THW-Bundessprecher Wolfgang Lindmüller. Am für Abgeordnete aus Sachsen und aus Thüringen reservierten Tisch herrschte durchgehend Hochbetrieb. Insgesamt konnten der Landessprecher für Thüringen, Michael Richter, die stv. Landessprecherin für Sachsen, Inez Laaser, sowie der Landesbeauftragte für Sachsen, Thüringen, Manuel Almanzor, mit  acht Abgeordneten aus Thüringen und neun aus Sachsen sprechen, darunter auch der geschäftsführende Bundesminister des Innern, Herr Dr. Thomas de Maizière. Während die aktuelle, gute, einsatzreiche und konzeptstarke Lage des THW insgesamt, die große Thematik Ehrenamtsförderung und Helfergewinnung an allen Ländertischen im Saal lebhaft diskutiert wurde, haben wir für „unsere“ neu in den Bundestag gewählten MdB auch grundlegend zum THW informiert. Alle Bundestagsabgeordnete wurden eingeladen, Veranstaltungen des THW vor Ort aktiv zu nutzen sowie davon unabhängig auch die Gelegenheiten, die Ortsverbände im jeweiligen Wahlkreis zu besuchen. Nicht zuletzt kommunizierten die Vertreter_innen des Landesverbandes Sachsen, Thüringen auch die Standortentscheidung zum THW-Bundesjugendlager 2019 und erläuterten die Aufstellung für die große Herausforderung im nächsten Jahr.

Die BV veranstaltet das Parlamentarische Frühstück seit vielen Jahren. Der Austausch sensibilisiert die Politikerinnen und Politiker für die Arbeit des THW.

Alle vom THW zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle "THW" für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.

Zusatzinformationen

Mehr zum Thema

Archiv

Hier können sie nach Meldungen suchen.

Archivsuche

Navigation und Service