Hauptnavigation

Autofahrt auf zugefrorenem See

Aus Spaß wurde Ernst: zwei Männer haben versucht, mit ihrem Auto auf dem zugefrorenen Tauerwiesenteich in Boxberg (Oberlausitz) zu fahren. Das Eis hielt aber nicht stand, das Fahrzeug brach ein.

Der THW-Ortsverband Görlitz wurde zu diesem Einsatz alarmiert. Zusammen mit DLRG und Feuerwehr machten sich die sieben THW-Kräfte daran, das Fahrzeug zu bergen. Der Fahrer und sein Begleiter hatten sich vorher aus eigener Kraft an Land retten können.

Nun hieß es, das Fahrzeug aus dem See zu ziehen. Die Hilfskräfte haben dafür die Eisfläche aufgesägt und eine künstliche Wasserstraße gebaut. So konnte das Fahrzeug an Land gezogen werden. Der THW-Ortsverband Görlitz hat für diese Bergung u.a. einen Gerätekraftwagen und ein Zugtruppfahrzeug eingesetzt.

  • Zur Bergung des Fahrzeugs musste die Eisfläche aufgesägt werden. (Bild anzeigen)

  • THW-Kräfte bergen das eingebrochene Fahrzeug (Bild anzeigen)

Alle vom THW zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle "THW" für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.

Zusatzinformationen

Mehr zum Thema

Mehr zur Region

Archiv

Hier können sie nach Einsätzen suchen.

Archivsuche

Navigation und Service