Hauptnavigation

Ereignisreiche Wochen liegen für das THW in Sachsen und Thüringen zurück

Zahlreiche Einsatzkräfte des Technischen Hilfswerkes (THW) in Sachsen und Thüringen waren in den letzten Tagen gefordert.

Einsatzreich für viele Ortsverbände, etwa wie Aue-Schwarzenberg, Bautzen, Döbeln, Plauen, Reichenbach und Riesa verliefen die Feierabende. Lokale Unwetter unter anderem im Oberen Vogtland, im südöstlichen Thüringen, in Ostsachsen und im Landkreis Meißen (Sachsen) verursachten voll gelaufene Keller und Garagen, überflutete Brücken und Straßen Die Autobahn 14 in Richtung Dresden und Leipzig musste wegen Überflutung gesperrt werden. Ein Pflegeheim in Bautzen-Seidau wurde wegen Überschwemmung des Kellers geräumt. In Marieney (Vogtland/Sachsen) drohte ein Deich zu brechen, hier konnten die Kameradinnen und Kameraden des THW technische Beratung und die Damm- und Deichsicherung leisten. Pump- und Sicherungsarbeiten waren wieder Schwerpunkt der Technischen Hilfeleistung durch die Einsatzkräfte des THW. Insgesamt forderten die Unwetter der letzten Tage und Wochen den Einsatz von mehr als einhundert Einsatzkräften aus dem Landesverband.

Das Technische Hilfswerk (THW) ist die ehrenamtliche Einsatzorganisation des Bundes. Das Engagement der bundesweit rund 80.000 Freiwilligen, davon die Hälfte Einsatzkräfte, ist die Grundlage für die Arbeit des THW im Bevölkerungsschutz. Mit seinem Fachwissen und den vielfältigen Erfahrungen ist das THW gefragter Unterstützer für Feuerwehr, Polizei, Hilfsorganisationen und andere. Das THW wird zudem im Auftrag der Bundesregierung weltweit eingesetzt. Dazu gehören unter anderem technische und logistische Hilfeleistungen im Rahmen des Katastrophenschutzverfahrens der Europäischen Union sowie im Auftrag von UN-Organisationen.

THW Sachsen, Thüringen
  • Ereignisreiche Wochen liegen für das THW in Sachsen und Thüringen zurück (Bild anzeigen)

  • Ereignisreiche Wochen liegen für das THW in Sachsen und Thüringen zurück (Bild anzeigen)

Alle vom THW zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle "THW" für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.

Zusatzinformationen

Mehr zum Thema

Mehr zur Region

Archiv

Hier können sie nach Einsätzen suchen.

Archivsuche

Navigation und Service