Hauptnavigation

„Raus aus der Jugend – Rein in den Einsatz“

Unter diesem Motto fand eine Woche lang in der Landesausbildungsstätte in Heiligenstadt eine Jugendausbildung statt, an der zehn Jugendliche im Alter von 14 bis 17 Jahren aus dem Landesverband Sachsen, Thüringen teilnahmen.

In Theorie und Praxis konnten die Jugendlichen ihr Wissen vertiefen und sieben Junghelfer_innen nehmen die Herausforderung an, den Übertritt als Helferin oder Helfer in ihren Ortsverbänden perfekt zu machen.

Unter der Anleitung von fünf Ausbildern, wo drei davon selbst unter 25 Jahre sind, konnten die Junghelfer_innen viel lernen. Ausbilder Patrick Schau lobte die Teambildung und das positive Miteinander. „Die Mischung aus den Ortsverbänden aus Sachsen und Thüringen motiviert zur gegenseitigen Unterstützung, Freundschaften entstehen. Für die Zukunft ist dieses Projekt eine tolle Sache“, so Schau. Ein Hebekissen oder ein Greifzug zu bedienen, das Aufstellen von Leitern durchführen, Pumparbeiten und die Deichverteidigung kennenlernen und dann immer wieder Knoten – die Themen waren sehr vielfältig. Dabei müssen auch die Sicherheits- und Gesundheitsvorschriften eingehalten werden. Alles nicht so einfach, aber so läuft es nun mal beim THW.

Zum Abschluss der THW-Ausbildung fand eine Übung statt, bei der alle Jugendlichen zeigen konnten, was es heißt, die Einsatzbereitschaft im THW herzustellen. Dem Eintritt in den aktiven Dienst steht nun nichts mehr im Wege!

Neben den Anstrengungen wurden die baldigen Helferanwärterinnen und Helferanwärter mit schönen Freizeitaktivitäten belohnt. Zum Beispiel gab es einen Informationsabend mit dem Netzwerk für Demokratie und Courage (NDC). Thema war, das Kennenlernen zu erleichtern, Kooperation untereinander aufzubauen sowie Konfliktpotential in der Gruppe zu klären. Mit Kreativität und Geschick lösten die Junghelfer_innen gemeinsam die verschiedenen Aufgaben. Weiterhin wurden die Themen Gerechtigkeit und solidarisches Miteinander in der Gesellschaft durch ein Planspiel erlebbar gemacht. Die anschließende Auswertung samt Diskussion stellten vor allem Ungerechtigkeit und Diskriminierung in den Vordergrund.

Weiterhin gab es ein Besuch im Schwimmbad, ein kleines Abenteuer auf dem Baumkronenpfad und eine rasante Go-Cart-Fahrt. Einhelliges Fazit der Jugendlichen: das war mega cool. „Im THW gibt es so viele Möglichkeiten für die Zukunft, aus diesem Grund ist es umso spannender, Teil dieser Familie zu sein“, so Joana Thomas, Junghelferin aus dem Ortsverband Rudolstadt/Saalfeld. 

Während der ganzen Woche wurde das Projekt „Raus aus der Jugend, rein in den Einsatz“ von dem Ortsverband Heiligenstadt unterstützt. Die Ausbilder kamen aus den Ortsverbänden Apolda, Eisenach, Erfurt und Rudolstadt/Saalfeld.

THW LV Sachsen, Thüringen

Alle vom THW zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle "THW" für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.

Zusatzinformationen

Mehr zum Thema

Mehr zur Region

Archiv

Hier können sie nach Ausbildungen suchen.

Archivsuche

Navigation und Service