Hauptnavigation

Brückenbauübung in Niedersachsen

Sieben Einsatzkräfte aus dem Ortsverband Dresden befinden sich aktuell an der Ochtum (einen Nebenarm der Weser, in der Nähe von Bremen) und beginnen mit der Errichtung einer Schaper-Krupp-Bundesbahn-Brücke (SKB-Brücke).

SKB-Brücken werden vorrangig als Ersatzbrücken durch die Deutsche Bahn vorgehalten und bei Bedarf eingesetzt. In der Regel wird der Aufbau dieser Brücken einmal jährlich geübt. Dazu verlegen die „Brückenbauer“ aus dem gesamten Bundesgebiet zur Einsatzstelle und errichten in Etappen die Behelfsbrücke. Fertig installiert kann eine SKB-Brücke nicht nur Autos und Lastwagen tragen, selbst ein ICE-Zug könnte das Gerüst problemlos überqueren.  

Die Fachgruppe Brückenbau ist auf die Errichtung temporärer Übergänge, Stege und Brücken spezialisiert. Bundesweit hält das Technische Hilfswerk in 14 Standorten Behelfsbrücken verschiedener Typen vor. Seit 2010 kann das THW auch Eisenbahnbehelfsbrücken bis 120 m Länge errichten

  • Brückenbauübung in Niedersachsen (Bild anzeigen)

  • Brückenbauübung in Niedersachsen (Bild anzeigen)

Alle vom THW zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle "THW" für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.

Zusatzinformationen

Mehr zur Region

Archiv

Hier können sie nach Ausbildungen suchen.

Archivsuche

Navigation und Service